top of page
Matthew Reese Headshot.jpg
Matthew-Reesesm.jpg

Vita & Repertoire Download:

Matthew Reese

 

Der amerikanische Countertenor Matthew Reese gab kürzlich sein Debüt als Belize in der New Yorker Premiere von Peter Eötvös‘ „Angels in America“ an der New York City Opera. Daraufhin folgte in der Spielzeit 2022/23 als Belize sein Hausdebüt am Salzburger Landestheater und sein Deutschland Debüt am Theater Bremen, ebenso mit der Partie des Belize.

 

Matthew Reese hat bei mehreren Wettbewerben sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene Erfolge errungen. Er ist zweimaliger Gewinner des District Award bei den Metropolitan Opera National Council Auditions.  Außerdem wurde er mit dem Encouragement Award des Southeastern Regional Competition ausgezeichnet.  

Zu seinen weiteren Wettbewerbserfolgen gehört, dass er als Finalist den Händel-Preis beim Orpheus National Vocal Competition erhielt. Er kam in die Halbfinalrunde des Marcello Giordani International Vocal Competition und erhielt den Hauptpreis beim 15. jährlichen Heafner-Williams Vocal Competition.

Kürzlich wurde er mit dem 2. Platz und dem Willis Patterson Art Song Award bei der Pre-Professional Division des 9. jährlichen George Shirley National Vocal Competition for African American Vocal Repertoire ausgezeichnet. 

Matthew Reese erhielt seinen Bachelor of Music (BM) in Gesang an der Schwob School of Music der Columbus State University in Columbus bei Dr. Michelle DeBryun.  Seinen Master of Music (MM) erhielt er an der University of North Carolina in Greensboro. Während dieser Zeit wechselte er in das Countertenor-Fach. 

 

Es folgten zahlreiche Premieren. Als erster Contertenor gewann er den

S. Livingston Mather-Wettbewerb für männliche Sänger und den alle zwei Jahre stattfindenden NATSAA-Wettbewerbs für den Distrikt North Carolina.   

Matthew Reese debütierte zunächst als Oberon in Brittens „Sommernachtstraum“ beim Harrower Opera Workshop an der Seite von Regisseur Carroll Freeman.  In der Saison 2014-2015 belegte Reese den zweiten Platz beim Partners for the Arts Vocal Competition und hatte die Gelegenheit, in der Premiere von Philip Glass' „Galileo Galilei“ als Kardinal/Vater Sinceri/Orakel an der University of North Carolina aufzutreten.

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage..

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone 0049 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

bottom of page