Vita & Repertoireliste Download:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links

 

www.soojinmoon-sebastian.com

 

 

Soojin Moon

 

Die koreanische Sopranistin Soojin Moon wurde in Seoul geboren und schloss ihr Gesangsstudium (Nebenfach Klavier) an der Seoul National-Universität mit Auszeichnung ab. Nach ersten Erfolgen als Solistin in Korea setzte Soojin Moon ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand fort und schloss diese unter Prof. Rita Orlandi Malaspina mit Auszeichnung ab. Sie nahm an Meisterkursen bei Sherrill Milnes, Regina Resnik, Renato Bruson, Dalton Baldwin und Montserrat Caballé teil, und erhielt zahlreiche Preise bei internationalen Gesangswettbewerben in den Niederlanden, Spanien, Frankreich, Belgien und Italien.

 

Seitdem hat Soojin Moon in zahlreichen Opern-Konzertproduktionen in Italien, Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Spanien, Portugal, Ecuador und den USA gesungen. Gastengagements führen die Künstlerin regelmäßig an Opernhäuser wie dem Teatro Lirico di Cagliari, der Mailänder Scala und der Komischen Oper Berlin, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie an zahlreiche deutsche Stadttheater. Eine ihrer Paraderollen ist Cio-Cio-San (Madama Butterfly), die sie bereits in Orlando/USA, in Frankreich, in den Niederlanden und an der Komischen Oper Berlin verkörperte.

 

Engagements führten die Sopranistin nach Quito (Ecuador), an das Nationale Theater Sucre, wo sie die Rolle der Violetta in La Traviata sang und mit enthusiastischen Kritiken gefeiert wurde. Im Oktober 2008, während ihrer Professur an der Katholischen Universität in Korea, wurde sie mit einem gemeinsamen Konzert mit dem berühmten Tenor Giuseppe Giacomini geehrt.

 

Sie verkörperte Partien wie u.a. die Marguerite (Faust), die Titelrolle Manon in Massenets “Manon”, Ghita (Der Zwerg), Isabella (L’ínganno Felice), Néméa (Si J’étais Roi), La Fée (Cendrillon), Giulietta (Les contes d’Hoffmann), Clelia, Livia (Octavia) und Micaëla (Carmen), Pamina (Die Zauberfloete), Konstanze (Die Entführung aus dem Serail), Mimi & Musetta (La Bohème), Violetta (La Traviata), Abigaille (Nabucco) sowie die Tosca (Tosca).

Nach drei Semestern als Professorin in ihrer Heimat, kam sie im Juli 2009 nach Europa zurück und gab in Deutschland zahlreiche Konzerte. Als Konzertsängerin ist Soojin Moon u.a. mit La Verdi (L'Auditorium di Milano), der Real Filharmonía de Galicia, dem Singapore Symphony Orchestra und den Deutsche Händel Solisten aufgetreten.

 

Soojin Moon war in der Rolle der Cio-Cio-San (Madama Butterfly) am Theater Bielefeld zu sehen und als Tosca am Staatstheater Cottbus. In der Spielzeit 2015/16 sang Soojin Moon die Lady Macbeth (in Verdis „Macbeth“) am Theater Bielefeld, und in der Spielzeit 2016/17 war sie als Turandot (in Puccinis „ Turandot“) am Staatstheater Cottbus zu erleben. Ebenfalls in der Spielzeit 2016/2017 sang Soojin Moon Ariadne, die Titelrolle aus “Ariadne auf Naxos” von R. Strauss in der Produktion der Nederlandse Reisopera.

In der Spielzeit 2017/2018 ist sie in der Wiederaufnahme Turandot am Staatstheater Cottbus zu hören.

 

Sie arbeitete u.a. mit Peter Maag, Michael Güttler, Alexander Joel, Kazushi Ono, Theodor Guschlbauer, Yves Abel, Enrico Delamboye, Anthony Bramall, Romano Gandolfi, Uwe Sandner, Andreas Spering, Alexander Kalajdzic , Evan Christ, Semyon Bychkov und Fabrice Bollon zusammen. 

 

 

 

Aktuelles Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

 

Kontakt: Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry