Orsolya_Nyakas_KTB_2020_01_2756526_mid_edited.jpg
IMG_4639 copyr_Zsófi Raffay.jpg

Orsolya Nyakas

 

Die gebürtige Ungarin Orsolya Nyakas studierte an der Musikakademie Franz Liszt in Budapest und anschließend am Opernstudio in Bern. Meisterkurse bei Júlia Hamari, Nancy Argenta, Ingrid Attrot, Dorothee Mields, Emma Kirkby, Nicholas Clapton, Anna Korondi und Lavinia Chereches ergänzen ihre Ausbildung.

Seit 2018/2019 ist sie festes Ensemblemitglied am Konzert Theater Bern und sang seitdem Despina in Così fan tutte, Musetta in La Bohème, Frasquita in Carmen, Esmeralda in Smetanas Die verkaufte Braut, Alma in Humanoid sowie Die Dirne in Reigen.

Am Theater Biel-Solothurn war sie als Berta in Il barbiere di Siviglia auf der Bühne zu erleben.

Als Mitglied des Purcell Choir sang sie in diversen Oratorien, arbeitete mit Helmuth Rilling, René Jacobs und Ádám Fischer zusammen und konzertierte unter der Leitung von György Vashegyi auch als Solistin. 2015 gewann sie das Annie-Fischer- Stipendium, 2019 war sie Finalistin beim 10. Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper Pietro Antonio Cesti in Innsbruck.

 

Ihre Tätigkeit als Konzertsängerin führte sie nach Ungarn, Rumänien und Finnland und sang unter anderen in Messiah (G. F. Händel) unter der Leitung von Nicholas McGegan, die Tietelpartie von Theodora (G.F. Händel) und in Mozarts Requiem mit Dirigent György Vashegyi.

 

Aktuelles Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt: Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

Vita & Repertoireliste zum downloaden: