Vita & Repertoireliste zum downloaden:

Tania Lorenzo

 

Tania Lorenzo wurde in Las Palmas de Gran Canaria, Spanien geboren. Während der Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 war sie Mitglied des Jungen Ensemble der Semperoper Dresden.

Sie hat in ihrer Heimatstadt bei Eva Juárez und an der Universität der Künste Berlin bei Carola Höhn studiert. Zudem wurde sie von der Fundación Mapfre Guanarteme und von Jugend Musiziert Madrid unterstützt.

Meisterkurse besuchte Sie u.a. bei María Orán, Brigitte Fassbaender, Nauzet Mederos, Hendrik Heilmann, John Norris, Marina León, Sonia Prina, Gerd Uecker, Deborah Polaski und Christiane Libor.

Tania gewann den 1. Preis des Internationalen Wettbewerbs Un Futuro DEARTE (2016), den Sonderpreis der Jury des IV. Valleseco Zarzuela Wettbewerbs (2016) und den 2. Preis des María Orán Wettbewerbs (2015). 

Zu ihren Partien an der Semperoper zählen Papagena in Die Zauberflöte, Sandmännchen und Taumännchen in Hänsel und Gretel, die Hauptpartie als Susi in der Opernuraufführung Das Rätsel der gestohlenen Stimmen, Hirt in Tannhäuser, Frasquita in Carmen, 1. Jungfrau in Moses uns Aron, Amour in Platée, Esmeralda in Die verkaufte Braut, Eine Modistin in Der Rosenkavalier, Geist aus Dido und Aeneas, Ella in  María La O, Nella in Gianni Schicchi, Girl in Trouble in Tahiti, sowie Cobweb aus The Fairy Queen und Mademoiselle Silberklang in Der Schauspieldirektor.

 

Sie übernahm die Titelpartie der Amara in der Uraufführung El minuto de oro de KK-TV von Lothar Siemens und die Hauptrolle in der Uraufführung Candelaria von José Buceta. Weiter wirkte sie als Babette in der Barockproduktion Il Teatro alla moda von I Confidenti und der Universität der Künste mit. 

Ein weiterer wichtiger Teil in ihrer Karriere sind Konzerte. Sie war in Pergolesis Magnificat und der Uraufführung des Réquiems von José Brito zu erleben. 

Bei den Internationalen Bach Festspielen auf den Kanarischen Inseln ist sie regelmäßig zu Gast und führte mit Mitgliedern des Orquesta Filarmónica de Gran Canaria und dem Concertgebouw-Orchester Werke wie Stabat Mater von Pergolesi und Magnificat von Bach auf. Ebenfalls zu hören waren von Heitor Villa-Lobos dieBachianas No.5, mit denen sie wenig später gemeinsam mit den Cellisten der Staatskapelle Dresden in der Semperoper zu hören war.

 

Tania Lorenzo hat bislang mit Dirigenten wie Marcela Garrón, Pierangelo Pelucchi, Zdzislaw Tytlak, Moritz Gnann, Alejo Pérez, Miquel Ortega, Felix Krieger, Omer Meir Wellber, Paul Agnew, Danielle Callegari, Antonio Fogliani und mit Regisseure wie Rolando Villazón, Isabel Hindersin, Christian Poewe, David Mättheus Zurbuchen, Calixto Bieito, Tom Quaas, Alfonso Romero gearbeitet.

Ihre nächsten Projekte führen sie erneut nach Dresden und Las Palmas, sowie weitere Engagements in Amsterdam und Budapest.

 

Aktuelles Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt: Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

Link

 

www.semperoper.de

www.tanialorenzo.com

 

 

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry