Julien Ségol

 

Julien Ségol begann sein Gesangsstudium bei Mireille Alcantara am Conservatoire Hector Berlioz in Paris. Nach seinem mit Master absolvierten Abschluss in Musikwissenschaft am Conservatoire National de Musique et de Danse Paris studierte Julien Ségol bis 2016 Gesang an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Leipzig und promovierte 2017 im Fach Philosophie am Marc Bloch Zentrum in Berlin.

Der polyglotte Sänger (Deutsch, Französisch, English, Italienisch) sammelte bereits Konzerterfahrung in Berliner Sälen wie der Berliner Philharmonie, dem RBB, der Akademie der Künste, dem Delphi Theater, der Villa Elisabeth und dem Sächsischen Schloss Hartenfels und Schloss Rheinsberg.


Er ist Preisträger des Gesangswettbewerbs der UFAM (Schola Cantorum, Paris), des Bach- Kantatenpreises der Internationalen Sächsischen Sängerakademie und war Finalist des Gesangswettbewerbs FLAME (Paris).

In den letzten Jahren hat er mit bedeutenden Künstlern wie Laurent Naouri, Dame Ann Murray, Russell Smythe, Roman Trekel, Robert Holl und Pädagogen wie Sami Kustaloglu und Elène Golgevit gearbeitet. Während er sich auf die Oper spezialisiert hat, studierte er auch mit prominenten Liedpianisten wie Malcolm Martineau, Alexander Schmalcz, Eric Schneider und Antoine Palloc.

Julien wurde als Stipendiat an die Internationale Sommerschule Oxenfoord, die Vocallis Academie (Niederlande) und die Internationale Sängerakademie Torgau eingeladen.

Zu seinen jüngsten Opernengagements gehören die Partien des Alfio (Cavalleria Rusticana) an der Oper in The Mill (Leeds), des Brander (Damnation de Faust) am Théâtre 13 (Paris) und des Crespel in Die Hoffmanns Erzählungen (Pfefferberg Theater, Berlin).

Zu seinen vielfältigen musikalischen Interessen gehört auch die zeitgenössische Musik, was 2015 zur Schaffung der Rolle des Wolfes in der Kinderoper Rotkäppchen an der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin führte.

Des Weiteren ist er ein leidenschaftlicher Lied- und Konzertsänger. So gibt er regelmäßig Liederabende, zuletzt eines mit Goethe-Liedern im Château de Cerisy (Normandie) und ein Recital beim Festival „8 de Montcabrier" mit Musikern des Orchestre de Paris.

 

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

Vita und Repertoireliste Download:

 

 

 

 

Links

www.juliensegol.com

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry