Vita & Repertoire Download:

Jeffrey Hartman

 

Jeffrey Hartman ist Preisträger der Wagner Society von New York im Jahr 2011.
Sein Debüt in Österreich, sowie sein Rollendebüt gab er als Jean de Leyde in Meyerbeer’s LE PROPHETE am Landestheater Linz. 

Vor seinem Engagement in Linz kehrte er zurück nach Hongkong für die Rolle des Pinkerton in Musica Viva Hong Kong‘s Produktion von MADAMA BUTTERFLY  und er debütierte in Polen als Don José in CARMEN an der Oper Wroclawska. Ebenfalls im selben Jahr debütierte er in der Titelrolle in LES CONTES D` HOFFMANN mit der Passago Opera Berlin. Im September 2016 hatte Mr. Hartman sein europäisches Debüt an der Oper in Chemnitz als Calaf in TURANDOT. Er kehrte 2017, 2018 sowie 2019 für die Wiederaufnahme dieser Produktion nach Chemnitz zurück. 

In 2017 gab er sein Debüt als De Grieux in MANON LESCAUT am Theater Osnabrück, sowie im Vereinigten Königreich an der Northern Ireland Opera und dem Ulster Symphony Orchestra in Ulster Hall in Belfast als Rodolfo in LA BOHÈME. 

In 2015 trat er dem Ensemble der Lyric Opera in Chicago bei, wo er als Cover für Cavaradossi in Tosca engagiert war. Danach debütierte er als Bacchus in ARIADNE AUF NAXOS an der Oper in Seattle. Eine Rolle, die er danach auch an der Palm Beach Opera sang. Weiters war er mit der Seattle Youth Symphony als Solist in Mahler’s „ DAS LIED VON DER ERDE“ zu hören. 

Andere Rollen inkludieren: Edgardo in LUCIA DI LAMMERMOOR, die Titelrolle in FAUST, Malcolm in MACBETH, Ismaele in NABUCCO, Alfredo in LA TRAVIATA, Danielle in LA TRISTEZZA, Nardo and Lampionaio in RACCONTO FIORENTINO, and Edwin in THE GYPSY PRINCESS, zu deutsch DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN.

Zu den Konzert Highlights von Mr. Hartman zählen Konzerte mit der Church on the Hill in Boston, der Boston Lyric Opera und dem Dicapo Opera Theater. Er sang als Solist in ELIJAH, DIE SCHÖPFUNG sowie CARMINA BURANA mit Masterworks Chorale of NY und war einer der gefeierten Künstler des Italienischen Festivals mit Italia Unita. Er war der Tenor Solist in folgenden Stücken: 

BEETHOVEN‘S 9. SYMPHONIE mit der Brown University, dem Rhode Island Symphony Orchestra, sowie der South Florida Symphony, sowie MAHLER’s DAS LIED VON DER ERDE mit der Seattle Youth Symphony und dem New York City Chamber Orchestra. THE SEVEN LAST WORDS OF CHRIST mit dem Indianapolis Chamber Orchestra, Britten’s LES ILLUMINATIONS mit dem Midcoast Symphony Orchestra, Mozart’s GROSSE MESSE IN C MOLL mit dem Waterbury Chorale und Steiner’s CRUCIFICATION mit dem Indianapolis Chamber Orchestra. Er war Solist bei vielen anderen Konzerten mit Chor sowie vielen weiteren Organisationen. 

Mr. Hartman ist Preisträger der Wagner Society of New York 2011. Er gewann den zweiten Platz in der Peter Elwin Competition, den ersten Preis in der Dicapo Opera Competition, den ersten Preis der National Association of Teachers of Singing Advance Graduation Division, den Ralph Appleman Award. Er war ebenso Mitglied im Young artist program der Indianapolis Opera, sowie Sarasota Opera (Florida) und des Dicapo Opera Theaters (New York). 

  

 

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone 0049 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22