Vita und Produktionsliste Download:

 

 

 

 

 

 

 

Links

www.helenmalkowsky.com 

 

www.theater-chemnitz.de

 

www.theater-kr-mg.de

Helen Malkowsky

 

Helen Malkowsky wurde in Dresden geboren. Nach einem Musikstudium in ihrer Heimatstadt und ersten Regie - Erfahrungen in der Opernklasse der Hochschule für Musik folgten Engagements als Regieassistentin und Abendspielleiterin am Staatstheater Saarbrücken, dem Theater Basel und bei den Bayreuther Festspielen, wo sie unter anderem Herbert Wernicke und Claus Guth assistierte.

 

Parallel zu ihrer Tätigkeit als Assistentin entstanden erste erfolgreiche Inszenierungen, wie u.a. Die lustigen Nibelungen am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, Werther am Theater Aachen, die Uraufführung WIR bei der Münchner Biennale, Mozarts Die Entführung aus dem Serail an der Volksoper Wien, die Uraufführung Zauberberg von Robert Grossmann am Theater Chur/Schweiz, Lehárs Das Land des Lächelns am Theater Münster und am Theater Detmold Lehárs Der Graf von Luxemburg.

 

Von 2004 bis 2008 war Helen Malkowsky Oberspielleiterin am Staatstheater Nürnberg. Dort setzte sie u.a. Der Rosenkavalier , Melusine von Aribert Reimann, Der fliegende Holländer und Eugen Onegin in Szene.

Von 2010 bis 2013 war Helen Malkowsky Operndirektorin am Theater Bielefeld, dem sie bereits seit 2007 durch verschiedene Inszenierungen verbunden war (u.a. Luisa Miller, Capriccio und Carmen).

Mit einem breit gefächerten Repertoire und Produktionen wie Salome, Alice in Wonderland (Unsuk Chin), Don Giovanni, Peter Grimes, Hoffmanns Erzählungen und zuletzt Die Fledermaus stellte sie Musiktheater immer wieder als emotional wie rational intensive Auseinandersetzung mit unserer Zeit in den Mittelpunkt ihrer Arbeit.

 

Ab der Saison 2013/14 galt ihre Aufmerksamkeit wieder verstärkt der freischaffenden Regietätigkeit. Gasteinladungen in 2012 führten sie mit den Inszenierungen von Parsifal an das Staatstheater Kassel und mit Mazeppa an das Theater Krefeld-Mönchengladbach; beide Produktionen riefen gleichermaßen begeisterte Reaktionen bei Publikum und Presse hervor.

 

Seit der Spielzeit 2013/14 ist sie ständiger Gast am Theater Krefeld / Mönchengladbach und feierte Erfolge mit mit Verdis Stiffelio und Janaceks` Katja Kabanova. Am Theater Chemnitz inszenierte sie Verdis Don Carlos, Korngolds` Die tote Stadt, Eötvös` Paradise Reloaded (Lilith) und Donizettis` Lucia di Lammermoor. In 2016/17 zeichnet sich Helen Malkowsky in Chemnitz für die Produktionen Pique Dame und Le Nozze di Figaro verantwortlich. Die Premiere von Janaceks` Katja Kabanova erfolgt am Theater Krefeld. In 2017 / 2018 inszeniert Helen Malkowsky u.a. Hamlet am Theater Krefeld und Pique Dame am Theater Chemnitz.

 

Wiederholt kam Helen Malkowsky Einladungen an verschiedene deutsche Hochschulen nach und widmete sich mit Begeisterung und Sorgfalt der Ausbildung des Sängernachwuchses. So entstanden jeweils als Semesterarbeiten oder Gastproduktionen u.a. "The turn of the Screw" an der Folkwang Universität Essen, "Der Wildschütz" an der Hochschule für Musik Dresden und "A Midsummer Night's Dream" an der Universität der Künste Berlin.

 

Pressematerial und Demo DVD erhalten Sie auf Anfrage.

 

 

Kontakt:

Britta Wieland

Email wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

 

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry