Frances Pappas  (GM)

 

Die Mezzosopranistin Frances Pappas ist Kanadierin, griechischer Herkunft. Neben ihren Erfolgen im klassischen Opern- und Konzertrepertoire widmet sie sich auch der zeitgenössischen Musik sowie der griechischen Volksmusik.

Bis 2009 war sie an der Staatsoper Nürnberg engagiert, wo sie alle großen Partien ihres Fachs sang. Ganz besonders brillierte sie dort u.a. als Mélisande in Pelléas et Mélisande von Debussy, außerdem in der Titelrolle von Bizets Carmen, als Charlotte in Werther, als Oktavian in Der Rosenkavalier, als Cenerentola in Rossinis gleichnamiger Oper und als Nicklausse in Hoffmanns Erzählungen.

Im Festspielhaus Hellerau, Dresden überzeugte sie die internationale Presse als Paulina in der Uraufführung Der Tod und das Mädchen. Gastverpflichtungen führten sie danach an das Theater St. Gallen, das Theater Bielefeld und an das Landestheater Salzburg, wo sie u.a. einen sensationellen Erfolg in der Partie der Marie in Bergs Wozzeck feierte. Daraufhin folgte ein Gastengagement als Marie an der Staatsoper Stuttgart. Weitere Gastengagements folgten am Landestheater Salzburg, wieder an der Staatsoper Stuttgart (Eugen Onegin/Larina) und am

Theater Chemnitz („Paradise Reloaded“ von Eötvös). In 2016 gastiert sie erstmals bei den Schwetzinger Festspielen (“Veremonda“ von Cavalli) und am Staatstheater Mainz, sowie bei den Salzburger Festspielen („The exterminating Angel“ 2016, „Wozzeck“ 2017, „Orphée aux enfers“ 2019). Seit der Spielzeit 2014 gehört sie als Gast zum festen Bestandteil des Ensembles am Landestheater Salzburg.

Konzertverpflichtungen führten Frances Pappas nach London, wo sie mit Liedern von Johannes Brahms in der Wigmore Hall zu erleben war. Eine stete Zusammenarbeit verbindet sie u.a. mit dem Orchestre Sypmhonique de Mulhouse, dem Toronto Symphony Orchestra, dem Barcelona Symphony Orchestra, dem Gewandhausorchester Leipzig, der Bachakademie Stuttgart und dem MDR Chor. Der Bayerische Rundfunk hat zahlreiche Konzerte mit ihr gesendet.

Im März 2008 wurde Frances Pappas von der Bayerischen Staatsregierung zur Kammersängerin ernannt. Frances Pappas ist Mitbegründerin und Teil der künstlerischen Leitung des Internationalen Kammermusikfestival Nürnberg. Das Festival wurde im Jahr 2007 mit dem Kulturpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet.

 

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

Vita & Repertoireliste Download

 

 

 

 

 

 

 

Links

 

www.frances-pappas.com


www.bridgingarts.info


www.pappasandyoung.com


www.kammermusik-festival.de

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry