Dennis Marr 

 

Der Tenor Dennis Marr, mit amerikanischen Wurzeln, ist gebürtiger Stuttgarter und begann dort bereits im Schulalter seine Sängerlaufbahn beim traditionsreichen Knabenchor Collegium Iuvenum Stuttgart. Seine künstlerische Ausbildung absolvierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Gesangsklasse von Prof. Bernhard Jaeger-Böhm. Er schloss sein Grundstudium mit Diplom und Bestnote ab.

 

Mit Erfolg wurde er im Masterstudiengang in die Opernschule Stuttgart übernommen und studierte dort in der Gesangsklasse von Sylvia Koncza. Neben einer umfangreichen künstlerischen Ausbildung dort stand er regelmäßig auf der Bühne, u.a. als Pang in Puccinis "Turandot", als Harlekin in Ullmanns "Kaiser von Atlantis", als Normanno in Donizettis "Lucia di Lammermoor", als Ernesto in Donizettis "Don Pasquale", als Der schöne Herr Hermann in Hindemiths "Neues vom Tage", als Dr. Cajus in Verdis "Falstaff".

 

Bereits im Grundstudium und vermehrt im Masterstudium startete Dennis Marr eine rege Konzerttätigkeit. Er sang bereits viele große und wichtige Oratorien seines Faches ("Der Messias", "Weihnachtsoratorium", "Die Schöpfung", "Petite Messe solennelle" u.a.) sowie Uraufführungen (2013 "Sonnengesang" von Dag Metzger, 2012 das Singspiel "Truffaldino" bei der Kammeroper Konstanz mit Musik von W.A. Mozart).

Seit 2012 wurde er bereits noch als Student für Opern- und Operettenproduktionen engagiert, u.a. bei der Kammeroper Konstanz oder beim Nürtinger Opernfestival.

 

Im Februar 2014 schloss er sein Studium ab mit Max aus "Der Freischütz" als Partienprüfung. Ein Engagement folgte sogleich, im April 2014 sang Dennis Marr in Kurt Weills "Mahagonny-Songspiel" bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern.

 

In den Spielzeiten 2014/15 und 15/16 war er festes Ensemblemitglied am Theater Vorpommern Stralsund/Greifswald und als Max in DER FREISCHÜTZ sowie als Ferrando in COSI FAN TUTTE und Symon in DER BETTELSTUDENT zu hören. 

Es folgte Don José in CARMEN und Graf Tassilo in GRÄFIN MARIZA.  

Seit der Spielzeit 2017/18 ist er festes Ensemblemitglied am Stadttheater Pforzheim und wird dort sein (Haus-) Debüt als Tamino in Mozarts` DIE ZAUBERFLÖTE  geben.

 

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen erhielt er das Stipendium der Musikstiftung der Landeskreditbank Baden-Württemberg.

 

 

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

 

Vita und Repertoireliste Download:

Links

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry