Benjamin Popson

 

Der amerikanische Tenor Benjamin Popson, wohnhaft in Hamburg, wurde in Port Clinton, Ohio geboren. Er begann sein Studium an der Bowling Green State University in Ohio im Hauptfach Gesang. Während seines Studiums an der BGSU sang er bereits an der Toledo Opera,wo er auch sein Debüt als „Der Perückenmacher“ in Ariadne auf Naxos von R. Strauss feierte.

2012 begann Popson sein Studium mit der Sopranistin Michèle Crider an der Universität Mozarteum in Salzburg. Sein Debüt auf europäischer Bühne hatte er in der Rolle des „Pélleas“ aus Pélleas et Mélisande von Debussy am Mozarteum Opernstudio Salzburg.

An der Staatsoper Hamburg debütierte Popson als „König Ajax II“ in Offenbachs Operette La Belle Hélène im September 2014. Danach war er als Mitglied des Opernstudios Hamburg in verschiedenen Aufführungen zu sehen. Während seiner Zeit in Hamburg hatte Popson außerdem Gastauftritte an der Oper Kiel in Wagners „Rienzi“ als Baroncelli und im Theater Trier als Lysander in Brittens „A Midsummer Night’s Dream“. 

Im Jahre 2016 stieß Popson zum Ensemble des Theater Hof und sang sein Debüt als Erster Fremder in Künnekes Operette “Der Vetter aus Dingsda”. In weiteren Rollen verkörperte er Chevalier de la Force „Dialogues des Carmelities” von Poulenc und Macduff in Verdis „Macbeth”. Im Januar 2017 debütierte er an der Deutsche Oper Berlinin Wagners „Tannhäuser“ als Heinrich der Schreiber.  

 

An der Berliner Staatsoper Unter den Linden wikte er bei den Barocktagen 2018 in "A Monteverdi Projekt" mit und übernahm die Tenor Partie. An der UdK Berlin sang er im Juni 2019 in Eötvös „Angels in America“ mit überragendem Erfolg die Partie des Prior Walter.

In der Spielzeit 2019/20 gastiert er als 1. Fremder in „Vetter aus Dingsda“ am Theater Gera/Altenburg.

Erfolgreich ist Popson auch außerhalb der Oper. Als Liedsänger war er 2016 Stipendiat an dem Heidelberger Frühling Musikfestivalunter der Leitung von Thomas Hampson und Brigitte Fassbaender.

 

Popson war im November 2015 einer der Finalisten bei der Stella Maris Vocal Competition und Semifinalist bei dem Grand Prix de l’Opera in Bukarest.

 

Pressematerial  erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone +49 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

 

Vita und Repertoireliste Download:

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry