Vita & Repertoireliste Download

 

 

 

 

 

 

 

Link

 

www.buehnebaden.at

 

 

 

 

Barbara Pöltl

 

Barbara Pöltl schloss ihr Studium 2009 an der Kunstuniversität Graz ab.

 

Bereits 2008 feierte die Sopranistin am Landestheater Tirol als MARIE in Zar und Zimmermann unter der Intendanz von KS Brigitte Fassbaender ihr Debüt.

Darauf folgten Gastengagements als ZERLINA am Theater Magdeburg, als BARBARINA am Stadttheater Klagenfurt und als ARSENA am Theater an der Rott. 

 

Engagements als AMINTA in L´Olimpiade (Vivaldi) führten sie zu den donauFestwochen, als SIVENE in Le Cinesi (Gluck) zum Montafoner Sommer und als CATERINA CAVALIERI in Die Jagd nach dem hohen C (Anna und Felix Mitterer) an das Next Liberty Graz. Weiters war sie als WIRTIN in Der Fall Franz Jägerstätter (V. Fortin) und als FRAU im Rahmen einer Ö1-Übertragung in der Radiooper...der Radiooper (H. Puschnigg) zu hören. Im Operettenfach war Barbara Pöltl u.a. bei der Coburger Sommeroperette, der Sommeroperette Schönebeck, den Operettenspielen Murau und den Herbsttagen Blindenmarkt in unterschiedlichsten Rollen zu erleben. 

 

Im Oratorienfach beinhaltet ihr Repertoire u.a. Paulus, Elias (Mendelssohn-Bartholdy), Johannespassion (Bach), Requiem (W. A. Mozart), Die Schöpfung (J. Haydn), Ode for St. Cecilia`s Day (G. F. Händel) und die 9. Symphonie (Beethoven).

 

Die Sopranistin war zweimal Stipendiatin beim American Institute for Musical Studies sowie bei Live Music Now. Meisterkurse und Gesangsunterricht nahm sie bei Krassimira Stoyanowa, KS Brigitte Fassbaender, Gallina Pisarenko, Gottfried Hornik, Rosemarie Schmied und Annemarie Zeller.

 

Zudem arbeitete Barbara Pöltl mit folgenden RegisseurInnen zusammen: Josef E. Köpplinger, Alfred Kirchner, Laurance Dale, Christian Pöppelreiter, Wolfgang Atzenhofer, Horst Zander, Paul Flieder, Thomas Enzinger, Michael Schilhan, Isabella Gregor, Karl Asenger. Kooperation mit verschiedenen Dirigenten: A. Kalajdzic, Rory Macdonald, Peter Marschik, Martin Sieghart, Marius Stieghorst,Thomas Platzgummer, Christian Simonis, Rustam Samedov, Oliver Ostermann, Andreas Schüller.

 

2014 war Barbara Pöltl als MARIE im Solo-Bühnenstück Liebe Ahoi in der Regie von Wolfgang Atzenhofer zu erleben.

 

2015 gab Barbara Pöltl die STASI in der Csardasfürstin und die BELLA GIRETTI in Paganini an der Bühne Baden. Darauf debütierte sie als CIBOLETTA in Eine Nacht in Venedig bei den Seefestspielen Mörbisch.

 

Ab Oktober 2015 war sie als MI in Das Land des Lächelns sowie als Solistin bei den Weihnachtskonzerten an der Bühne Baden zu hören. 2016 gab sie ihr Debüt in einer Produktion der Neuen Oper Wien in Kooperation mit den Bregenzer Festspielen. 

 

 

Pressematerial erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt:

Britta Wieland

wieland@wieland-artists-management.de

phone 0049 (0)30 240 36 172

mobile +49 (0)163 615 93 22

 

 

  • Google+ Clean
  • Twitter Clean
  • facebook

____________________________________________________________________________________________________________________

 

WAMBerlin / Stuttgarter Platz 15   /  10627 Berlin  /   Germany   /   Office  +49 (0)30 240 36 172   /   Email   info@wieland-artists-management.de

____________________________________________________________________________________________________________________

© 2014 by WAMB classical & X-pactOry